Wanderausstellung "Kulturelle Selbsterfahrung in der neuen Heimat"

Stadt-, Kreis- und Gymnasialbibliothek
Gardelegen
Mo, 17.09.2018 - Mo, 08.10.2018
Uhrzeit siehe Beschreibung

Vom 17. September 2018 bis zum 8. Oktober 2018 präsentieren die Hansestadt und die Gedenkstätte Gardelegen die Ausstellung „Kulturelle Selbsterfahrung in der neuen Heimat“ der Universität Magdeburg mit Begleitprogramm in Gardelegen



Die Foto-Ausstellung setzt sich mit der Suche nach Heimat, ihrem Verlust und ihrem (Wieder-)Finden im interkulturellen Vergleich auseinander. Sie geht auf ein Projekt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zurück, das Studierende gemeinsam mit zugewanderten Schülerinnen und Schülern der Berufsschule Hermann Beims Magdeburg aus Afghanistan, dem Irak, dem Iran, Libyen und Syrien umgesetzt haben.



Dabei entstanden kreative Fotos, die zeigen, wie vielseitig Heimat persönlich erfahren und wo sie überall entdeckt werden kann. Fremde und Einheimische suchten nach Heimat stiftenden Orten in Magdeburg und lernten dabei sich selbst und andere kennen. Erstmals ist die Ausstellung nun in der Altmark zu sehen.



Eröffnet wird sie am Montag, 17. September 2018 um 15 Uhr von Bibliotheksleiterin Laura Zerneke und Gedenkstättenleiter Andreas Froese.



Vier öffentliche Veranstaltungen begleiten die Präsentation der Wanderausstellung in Gardelegen:


- Montag, 17.9.2018, 14.00-16.00 Uhr, Bibliothek Gardelegen:
Kalligrafie-Werkstatt mit Iman Schaaban und Dzhemile Umerova


- Montag, 17.9.2018, 18.30-20.30 Uhr, Bibliothek Gardelegen:
Zweiheimisch-Diwan: Interkulturelle Autorenlesung mit Ammar Awaniy.
Vorab-Anmeldung bitte telefonisch bei der Bibliotkek Gardelegen unter 03907-7020


- Donnerstag, 20.9.2018, 18.30-20.30 Uhr, Rathaus Gardelegen:
"Deutschland postmigrantisch. Von einem Land, das sich neu erfindet"
Ein Vortrag von Steffen Beigang, Berliner Institut für empirische Integrations-
und Migrationsforschung (BIM), Humboldt-Universität zu Berlin


- Montag, 8.10.2018, 18.30-20.30 Uhr, Bibliothek Gardelegen:
"Perspektiven auf Heimat" - Finissage mit einem Vortrag von Katrin Nodorf,
Kuratorin der Ausstellung, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Magdeburg.
Vorab-Anmeldung bitte telefonisch bei der Bibliothek Gardelegen unter 03907-7020



Präsentiert wird die Ausstellung im Rahmen der bundesweiten Interkulturellen Woche 2018 und des Lesefestivals INTERLESE 2018, das der Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V. aus Landesmitteln koordiniert. Sie findet in Kooperation mit der .lkj) – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. und dem Magdeburger Institut für Caucasica-, Tatarica- und Turkestan-Studien (ICATAT) statt. Die Ausstellung wurde durch die Robert-Bosch-Stiftung gefördert.


Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Veranstaltungen des Begleitprogramms ist frei.


Präsentiert wird die Ausstellung im Rahmen der bundesweiten Interkulturellen Woche 2018 und des Lesefestivals INTERLESE 2018, das der Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V. aus Landesmitteln koordiniert. Sie findet in Kooperation mit der .lkj) – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. und dem Magdeburger Institut für Caucasica-, Tatarica- und Turkestan-Studien (ICATAT) statt. Die Ausstellung wurde durch die Robert-Bosch-Stiftung gefördert.

Stadt-, Kreis- und Gymnasialbibliothek
Gardelegen
Im Schlüsselkorb 16
39638 Hansestadt Gardelegen
Zu Google-Maps
Mo, 17.09.2018 - Mo, 08.10.2018

17. September - 8. Oktober 2018

Bibliothek Gardelegen

Im Schlüsselkorb 16,

39638 Gardelegen

 

Eröffnung am Montag, 17. September 2018 um 15 Uhr

 

Öffnungszeiten in der Bibliothek Gardelegen:

Montag und Freitag: 10-16 Uhr

Dienstag und Donnerstag:

Hier findest Du uns

Stadt-, Kreis- und Gymnasialbibliothek
Gardelegen
Im Schlüsselkorb 16
39638 Hansestadt Gardelegen

Mitfahrgelegenheiten (0)

Keine Mitfahrgelegenheiten vorhanden
Anmelden, um eine Mitfahrgelegenheit hinzuzufügen